Tagediebe - Kathrin Tsainis

.


Julia Blume zieht in 30 Tagen von Hamburg nach Amsterdam, um ihren neuen Job in einem renomierten Architekturbüro anzutreten. Neben dem Umzugsstress, den Ängsten, ob es wirklich das richtige ist, was sie tut und auch dem schon längst angefangen Heimweh nach ihren Freunden, läuft ihr ausgerechnet Ben über den Weg. Er ist ein Typ, den man einfach sympathisch finden muss, auch wenn er eine Freundin in Köln hat und sich trotzdem nicht davon abhalten lässt mit Juli, wie Julia seit ihrer Schulzeit genannt wird, eine Art Beziehung einzugehen.

Eigentlich sind sich beide einig, dass es nur eine Affäre ist, ohne Verpflichtungen und auch nur für 30 Tage. Allerdings gibt es bei der Liebe keine Regeln oder Zeitbeschränkungen und so kommt es wie es kommen muss und Juli verliebt sich doch Hals über Kopf in Ben, auch wenn sie weiß, dass sie das nicht sollte.

Jetzt steht nur noch die Frage offen, was Ben dazu sagt und was passiert, wenn sie wirklich in Amsterdam ist?

Dieses Buch ist so wunderbar geschrieben, dass man es einfach in einem Zug durchlesen muss. Man kann sich so gut in Juli und Ben hineinversetzen und man wünscht sich manchmal sogar selbst mitten in diese bezaubernde Geschichte hinein.

Kathrin Tsainis hat einen so herlich erfrischenden und wunderschön zu lesenden Schreibstil, dass sie allein deshalb schon zu einer meiner Lieblingsautorinnen avancieren wird. Bald werde ich auch mit Sicherheit ihr erstes Buch Dreißig Kilo in drei Tagen lesen!


Bewertung:


9.2.07 21:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen